Halbtageswanderung Fahrt nach Vaihingen – Besuch mit Führung im Bonbon-Museum

18.10.2017,

Besuch im Bonbon-Museum in Vaihingen/Enz

„Bonbons, hmmm da werden Erinnerungen an die Kindheit wach und die köstlichen roten Himbeer-Gutsle, die man ab und zu im Geschäft als Geschenk oder Zahlungsmittel, wenn grad kein Pfennig zur Hand war, bekam.“

Liebe Wanderfreundinnen und -freunde,

dürfen wir Euch einladen, mit uns nach Vaihingen zu fahren?!

Dort gibt es Außergewöhnliches zu sehen und zu erleben: Hier ist das einzige Bonbon-Museum Deutschlands zu finden. Nahe des alten Kleinglattbacher Bahnhofs wird im Gummi-Bären-Land (Werksverkauf) der JUNG Bonbonfabrik die „lecker – lutschige Geschichte des Bonbons“ in einer witzig – interessanten Dauerausstellung gezeigt.

Wer schon immer einmal wissen wollte, wo eigentlich Bonbons herkommen, wer sie zuerst gegessen hat, wie sie früher hergestellt und verkauft wurden, warum sie gegen Husten helfen und seit wann sie mit Werbeaufdrucken verschenkt werden, der ist im Bonbon-Museum richtig. Denn hier werden auf 300 qm Bonbons, Bonbondosen, Bonbon-Herstellungsmaschinen und alte Werbemittel in einer humorvollen kulturgeschichtlichen Ausstellung in Szene gesetzt.

Die Besucherinnen und Besucher des Museums werden vom vorderen Orient, wo die Bonbons im 8. Jahrhundert erfunden wurden, bis in die Fabrikproduktion des 20. Jahrhunderts geführt. Eines der Highlights der Ausstellung ist die authentische Ladeneinrichtung des „Oscar Zahn“ aus der Stuttgarter Calwer Straße, eines über 100 Jahre alten Kolonialwarenladens, der viele Jahre seine Bonbons von JUNG aus Vaihingen bezogen hat.

 

Termin:               Mittwoch, den 18. Oktober 2017

Abfahrt:              12.30 Uhr Rechberghausen, Rathaus Tiefgarage

Rückkehr:          20.00 Uhr Rechberghausen, Rathaus Tiefgarage

Anmeldung:      Ab sofort unter Tel. 07161/582733 (Cöllen)

Teilnahmekosten: 15 €

Auf der Heimfahrt kehren wir noch im „Schmieg’s Rems-Besen“ in Winterbach ein.

 

Die Anmeldezeit ist diesmal etwas kurz, wir hoffen aber trotzdem auf viele Mitfahrer und laden auch Gäste herzlich ein.

Ingrid und Johann Cöllen

Uhrzeit:
Ganztägig



Karte nicht verfügbar
zur Übersicht