21.5.2017 Naturkundliche Frühwanderung Haarberg Wasserberg

naturkundl-fruehwanderung-3naturkundl-fruehwanderung-4adsc05666naturkundl-fruehwanderung-2naturkundl-fruehwanderung-1

Wanderbericht zur naturkundlichen Frühwanderung am 21.05.2017

Das war mal wieder ein Sonntagmorgen wie man sich ihn nur wünschen kann. Perfektes Wetter angenehme Temperaturen und eine Wandergruppe die wirklich richtig aufgeschlossen war für eine naturkundliche Frühwanderung. Also starteten wir gegen 9 Uhr vom „Hexensattel“ oberhalb Reichenbach aus durch das NSG Haarberg- Wasserberg mit seiner teilweisen extremen Südhanglage mit Steppenheide-Kalkschutthalden und Magerrasen. Auf einem ausgewiesenen Naturlehrpfad zum Gipfel des Haarbergs konnten Orchideenarten wie Fliegenragwurz Bocksriemenzunge

adsc05562adsc05586adsc05593

Fotos: Joachim Geiger

und verschiedene Knabenkräuter bewundert werden. Nach einer wohlverdienten Pause am Gipfelkreuz mit „Leckerlies für alle und einer tollen Aussicht auf die uns zu Füßen liegenden Dörfer und die Albhochfläche ging es auf der Wasserbergrunde zum AV Haus Wasserberg zur Mittagseinkehr. So gestärkt und voller Erwartung auf weitere von mir angekündigte Höhepunkte stiegen wir dann einen recht steilen Pfad ab und sahen uns dann urplötzlich vor einer Blumenwiese, die mit ihrer Vielfalt an Blumen welche zurzeit in voller Blüte stehen und Insekten aller Art Lebensraum und Nahrungsquelle bieten beglückt. Um diese Blumenwiese im Einzelnen zu beschreiben dazu fehlen mir einfach die Worte, das muss man gesehen und erlebt haben. Auf wunderschönem Halbhöhenweg am Fuße des Haarbergs mit seinen Hangbuchenwäldern und Wacholder-Heiden und immer wieder Knabenkräutern die bis teilweise an den Wegrand reichten, wanderten wir so glaube ich doch recht glücklich und zufrieden zum Ausgangspunkt.

Günter Wagner

adsc05602adsc05641adsc05569