10.4.2015 rund um Neidlingen

„ Rund um Neidlingen „

am 10. April 2016

Die Sonne strahlt, der Himmel lacht und jeder weiß, das Wandern Freude

macht. Darum sind auch eine stattliche Zahl von 23 Wandersleut unterwegs.

Neidlingen 1 I Neidlingen 2 I

Durch die Wärme bauen sich große Wolken auf und bedecken die Landschaft mit einem leichten Schleier. Doch es bleibt trocken. Der Neidlinger WasserfallNeidlingen 5 I

gibt sich imposant und mächtig. Um ihn zu bezwingen, über Stufen, kommtNeidlingen 3 I

mancher ins Schwitzen. Auf der Höhe thront die Ruine Reußenstein.Neidlingen 4 I Die Talenden von Rohrach und Lindach, oberhalb des Streuobstwiesen Gürtels,     ist unser Erlebnisfeld. Wir müssen noch etwas warten,  bevor die Natur ihr

Blütenmeer über das Neidlinger Tal verstreut. Unser Weg führt immer am

Saum des Waldes, mit freiem Blick ins Tal, entlang. Im Norden liegt vor uns

der Erkenberg. Bevor wir nach Neidlingen absteigen, gibt das Tal den Blick zur

Limburg frei. In der Gaststätte zum Lamm, lassen wir den Tag ausklingen. Im

Gedenken an ein Frühlingsgedicht von Eduard Mörike.Neidlingen Reussenstein2

 

Hans Fink